Gelungenes Wettkampfdebüt

Kallenhardt - Das noch junge Wettkampfteam der Sektion Taekwondo beim TV Kallenhardt feierte sein Debüt bei den International Masters NRW in Bonn. Keine leichte Aufgabe für die beiden Nachwuchstalente Amila Avdovic und Luca Crescenzi, denn mehr als 400 Aktive aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland kämpften in der Rheinmetropole um die Medaillen.
Luca Crescenzi bestritt in Bonn erst sein viertes Turnier. Der Sichtigvorer bekam gleich einen „dicken Brocken“ zum Turniereinstieg: Efe Guersoy aus Iserlohn. Er zählt zu den großen Nachwuchstalenten des Erfolgstrainers Carlos Esteves. Der TVK'ler kennt seinen Kontrahenten von einigen gemeinsamen Sparringstagen und dem regelmäßigen Stützpunkttraining. Crescenzi startete mit einigem Respekt in das Match. Dies nutzte der Iserlohner und landete gleich seine ersten Treffer. Im weiteren Verlauf fand der Möhnetaler immer besser in den Kampf und verbuchte sogar zwei Kopftreffer auf seinem Konto. Leider verletzte sich der TVK'ler nach einem recht tief angesetzten Frontkick, sodass er den Kampf nicht fortsetzen konnte. „Sicherlich ist sein frühes Ausscheiden frustrierend für Luca, aber er hat einen guten Kampf gezeigt, indem ich viele neue Erkenntnisse sammeln konnte. Luca ist ein Riesentalent, der noch einige Turniere braucht, um zu reifen“, resümierte sein Trainer Walter Köpp-Farke.
Vor Beginn des Turniers warf Amila Avdovic einen verstohlenen Blick auf die Riesenpokale, die für die Erstplatzierten dort aufgestellt waren, als wollte sie sagen, so einen hätte ich gerne. Aber bis dahin war es noch ein weiter und schwieriger Weg, denn ihre Klasse war mit guten Athletinnen besetzt. Im Finale wartete Nergiz Ayyildiz von Samurai Berlin auf die Kallenhardterin. Die Berlinerin zählt in Deutschland zu den erfolgreichsten Athletinnen in dieser Klasse. So gewann sie z.B. Gold bei den diesjährigen Berlin Open. Avdovic ließ sich davon nicht beeindrucken und ging selbstbewusst in den Finalkampf. Sofort eröffnete die Kallenhardterin das Match mit zwei Kopftreffern. Ayyildiz versuchte zu kontern, musste sich aber vor den schnellen Kopfkicks hüten. Avdovic erkämpfte sich einen soliden Vorsprung, aber die Berlinerin griff in der letzten Runde immer wieder an und holte auf. Dank einer taktischen Meisterleistung brachte die Kallenhardterin ihren Punkte-Vorsprung über die Zeit und gewann Gold. „Amila ist immer für eine Überraschung gut. Ihre Coolness und Abgeklärtheit haben mich heute sehr beeindruckt. Klar, gibt’s noch einige Baustellen, aber Amila hat sich in den letzten Monaten toll entwickelt“, bilanzierte Coach Köpp-Farke.
Insgesamt zeigte sich Trainer Walter Köpp-Farke mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden. Viel Zeit zum Erholen bleibt nicht. Schon im November warten die nächsten Herausforderungen auf das Wettkampfteam des TV Kallenhardt.

 Copyright © 2015 all Rights reserved
TV 1897 Kallenhardt e.V.  | Schützenstraße 3 - 59602 Rüthen-Kallenhardt | Tel.: 02902 977788 | info[at]tv1897kallenhardt.de

 

 

 

 

Startseite  Kontakt  Facebook  Impressum  TVK RSS Feed  Login

Bilder

Kontakt

TV 1897 Kallenhardt e.V.
Schützenstraße 3

59602 Rüthen - Kallenhardt

Tel.: 02902 977788

info[at]tv1897kallenhardt.de

Anfahrt

TVK Anfahrt